K
O
N
T
A
K
T

+43 664 34 15 449
arco_gesichtsverjuengung

Gesicht

Verjüngung

Gesichts- u. Haut- Verjüngung

Wissenswertes über unsere Haut
Die Haut ist unser größtes Organ. Sie wird auch der Spiegel der Seele genannt. Warum? Sie spiegelt unsere körperliche und seelische Gesundheit wider. Welche Aufgaben erfüllt sie denn? Sie bedeckt beim Erwachsenen ungefähr 2 Quadratmeter und wiegt zwischen 10 und 20 kg.
Wissen Sie wie viel unterschiedliche Hautanhangsgebilde ein Quadratzentimeter Haut enthält?
Ungefähr 100 Schweißdrüsen, 300 Nervenendpunkte und ca. 2,5 -3 Millionen unterschiedliche Zellen.

Die Aufgaben unserer Haut sind mannigfaltig, sie schützt unseren Körper vor Hitze, Sonne, Kälte, Verletzungen. Sie enthält auch viele sensible Nervenfasern, sie lässt uns Schmerz , Kälte , Druck aber auch Zärtlichkeit spüren. Sie ist ein äußerst wichtiges Kontaktorgan, auch in der Sexualität.

Die Schmerzempfindung ist überlebenswichtig, spürt man keinen Schmerz kann dies schwere Verletzungen bis den Tod nach sich ziehen.

Unsere Haut kann aber noch viel mehr: sie bildet Vitamin D mit Hilfe von Sonnenstrahlen. Sie hat also auch eine Stoffwechselfunktion. Sie vermittelt aber auch zwischen außen und innen. Zum Beispiel: von außen wandert Fett und Wasser durch die Hautschichten , diese Fähigkeit wird in der Medizin genützt und es wurden Hormone und Schmerzpflaster entwickelt.

Das Entgiften des Körpers ist aber auch eine wichtige Aufgabe. Viele Schadstoffe werden über die sie ausgeschieden.
Unsere Haut ist aber auch eine sensitives Organ. Wussten Sie warum sie erröten oder Erblassen?
In der Lederhaut befinden sich sehr viel Gefäße, ziehen diese sich zusammen wird ihre Haut blass, erweitern sich die Gefäße wird sie rot. So gibt die sie Auskunft über Gefühle.

Die  Hautzellen messen die Temperatur und regulieren diese über die Schweißdrüsen, wenn es zu heiß ist. So wird unser Körper gekühlt. Ist es Kalt so werden die Härchen auf der Haut aktiviert und wir fühlen ein Kältezittern, so wird unser Körper gewärmt.

Man kann über die vielen Aufgaben die die Haut zu erfüllen hat nur staunen. Trotzdem behandeln wir unsere Haut oft despektierlich. Wir Trinken zu wenig und führen ihr auch zu wenig Nährstoffe mittels Feuchtigkeits-Cremen und Aufbau-Cremen zu.

Durch Rauchen und intensive Sonnenbestrahlung wird die Haut ebenso geschädigt. Warum? Sie hat nicht den gleichen Stellenwert wie unser Herz, dabei ist sie der erste Puffer gegen die Außenwelt.
Welche Eigenschaften verbinden wir mit schöner Haut?
Eine Hautoberfläche wird allgemein als schön empfunden , wenn sie ebenmäßig ist, eine gleichmäßige Lichtreflexion aufweist. Den sogenannten „Glow“ der jetzt in aller Munde ist und die Haut hat wenig Falten.

Als störend wird eine Haut empfunden die Pickel, Couperose, Aknenarben und große Poren aufweist.
Aus wie viel Schichten besteht die Haut?
peeling_allgemein

Sie besteht aus drei Schichten:

Corneum der Oberhaut

Dermis der Lederhaut

Subcutis der Unterhaut

Die Oberhaut und das Nervensystem bilden sich aus dem Ektoderm

Mikroskopisch lässt sich die Epidermis in 4 Schichten teilen

  1. Corneum Der Hornhaut
  2. Granulosum Wachstumszellen
  3. Spinosum Spindelzellen
  4. Basale  Basalzellen

Von der Basalschicht wandern Zellen in 2 wöchigem Intervall in die Hornhaut hinauf.

Die allseits bekannten „Melanozyten“ befinden sich zwischen den Basalzellen und bestimmen Hautfarbe und Bräunungsgrad. Im Alter ist die Verteilung der MELANOZYTEN durch die Sonne unterschiedlich , es entstehen die sogenannten Pigmentflecken.

Die Lederhaut besteht aus dem sogenannten „Retikulum,“ das ist eine Fasergeflecht aus kollagenen und elastischen Fasen.

In der Lederhaut befinden sich Blutgefäße , Nervenzellen, Lymphgefäße und Haarwurzeln. Dort entsteht auch „Schmerz“, der sogenannte Wundschmerz. Wir bluten erst dann, wenn die Lederhaut verletzt wird.
Die Unterhaut:
Sie ist die tiefste Hautschicht in ihr befindet sich das Fettgewebe. Das Unterhaut Fettgewebe weist geschlechtsspezifische Unterschiede auf.

In ihr befinden sich wichtige Drüsen wie zum Beispiel:

Die Schweißdrüsen, sie regulieren unsere Körpertemperatur. Bei körperlicher Anstrengung schwitzen wir, so wird unser Körper gekühlt.

Wussten Sie das Hunde nur über die Pfoten und Zunge schwitzen können. Sie haben keinen Schweißdrüsen.

Die Talgdrüsen verleihen unserer Haut einen matten Glanz und können bei Hormonstörungen durch Übergroße Funktion Probleme bereiten.

Die Duftdrüsen befinden sich unter den Achseln und  zwischen den Schamhaaren und erfüllen eine wichtige Funktion. Einerseits entscheiden sie ob wir einander „riechen„ können, andrerseits dienen sie als sexuelle Stimulans.

dr-arco-quadrat
Frau Dr. Arco
berät Sie gerne individuell und persönlich.
Benötigen Sie mehr Information? –
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Themen